Spielstätten

Die Spelunke am Donnerberg

Seeräuber-Abenteuer nach Motiven von Wilhelm Hauffs Erzählung „Das Wirtshaus im Spessart“

14.08.2017 / 19:30 Uhr
- Barther Theater-Garten, BarthKarten
Auf der Fahrt durch den dunklen Wald bricht ein Rad der Kutsche. Was tun, wo doch die Gegend um den Donnerberg für seine gestrandeten Seeräuber berüchtigt ist? Gut, dass die nahe „Spelunke am Donnerberg“ eine sichere Unterkunft für die Nacht verheißt. Die Comtesse Franziska von Pommern, ihr Verlobter der Herzog von Rügen, Pfarrer Haug und Franziskas Zofe Barbara ahnen nicht, dass ausgerechnet das Wirtshaus das Hauptquartier der Seeräuber ist.

Aus den schutzsuchenden Gästen werden schnell Gefangene und die Planungen für eine Lösegelderpressung laufen auf Hochtouren. Ein Teil der Gefangenen soll losgeschickt werden, um der reichen Herzogin von Pommern eine Nachricht zu überbringen: Ihre Enkelin Franziska werde nur freigelassen, wenn sie bereit sei, ein Lösegeld in Höhe von 20.000 Gulden zu zahlen.

Von den Seeräubern ahnt keiner, dass ausgerechnet die junge Comtesse unter den Losgeschickten ist. Heimlich hatte sie mit dem ebenso gefangenen Handwerksburschen Felix die Kleidung getauscht. Als ihre Großmutter sich jedoch weigert, das Geld zu zahlen, kehrt Franziska in den Wald zurück und schließt sich in ihrer Verkleidung den Piraten an. Doch der Captain der Seeräuber erkennt sie …

Erleben Sie das Barther Seeräuberstück als aufwändiges Sommerspektakel für die ganze Familie im BartherTheaterGarten. Ein räuberischer Spaß für Groß und Klein. Aber: Vorsicht vor den Seeräubern.
///
Premiere
15. 07. 2017 - 19:30 - Barther Theater-Garten
Besetzung
  • Franziska, Comtesse von Pommern: Rieke Clasen
    Zofe Barbara: Hannah Ostermeier
    Herzogin von Pommern, Großmutter der Comtesse: Helga Wienhöfer
    Herzog von Rügen; Witzlaff der III.: Martin Petschan
    Pfarrer Haug: Johannes Langer
    Captain; Ferdinand Graf zu Schwerin: Philipp Haase
    Funzel, Soldaten: Paul Gräntzel
    Knoll, Soldaten: Tom Büning
    Felix: Alexander Leutloff
    Friedam, Soldaten: Marie-Celiné Korzenek
    Obrist von Teckel, Bürger, Raubein: Gabriele Ulbricht
    Wirtin: Antje Möller
    Wirtstochter; Backfisch: Mathilda Klein/Michelle Kurcenbaum
    Fischhändlerin, Schwarzzahn, Soldaten: Steffi Clasen
    Zeitungsjunge: Simon Schmidt
    Steuereintreiber, Mastschwein: Tobias Koralus
    Qualle, Soldaten: Leon Märkisch
    Stielauge: Jette Clasen
    Muschelschubser: Simon Schmidt
    Püppi: Sophie Zilm
Leitungsteam
  • Ausstatter / -in: Ulrike Gehle
    Choreografie: Marit Lehmann
    Komponist/ Musikalische Einstudierung: Martin Schwengner
    Kampfchoreografie: Philip Haase
    Regieassistenz, Inspizient, Soufflage: Jörn Zacharias, Karen Kanke
///
weitere Vorstellungen